Vertragsverlängerung Björn Wähmann

Der Kapitän der Habenhauser Jungs verlängert seinen Vertrag bis 2025

Mit großer Freude verkündet der ATSV Habenhausen die Vertragsverlängerung seines langjährigen Kapitäns Björn Wähmann bis zum Sommer des Jahres 2025.
Björn Wähmann verkörpert das Motto „Habenhauser Jungs“ wie kein Zweiter, denn: Der fast zwei Meter große, abwehrstarke Rechtshänder ist seit weit mehr als zehn Jahren Bestandteil der Mannschaft. 

Manager Thomas Hasselmann (rechts) mit Kapitän Björn Wähmann (Links)

Trainer Matthias Ruckh ist froh, dass mit Björn Wähmann eine wichtige Säule der Mannschaft weiterhin erhalten bleibt. „Seit meinem Amtsantritt habe ich mit Björn zusammen alle Höhen und Tiefen erlebt.“, schildert der Übungsleiter seine Erleichterung über die Vertragsverlängerung und sieht in Wähmanns professioneller Einstellung eine wichtige Tugend für den Erfolg der gesamten Mannschaft: „Björn geht als Kapitän immer voran und ordnet dem gemeinsamen Ziel alles unter. Dieses Verantwortungsbewusstsein ist enorm wichtig für die Entwicklung der gesamten Mannschaft.“.

Besonders in der Abwehr ist Björn Wähmann für den ATSV Habenhausen eine zentrale Säule. Gemeinsam mit Kreisläufer Leon Grieme bildet er das zentrale Innenblockduo der Habenhauser 6:0-Formation. „Björn ist in der Abwehr ein äußerst unangenehmer Gegenspieler. Diese Erfahrung habe ich zu meiner aktiven Zeit auf dem Spielfeld selbst häufig machen müssen.“, verdeutlicht Trainer Ruckh die Abwehrqualitäten des Mannes mit der Rückennummer Acht. Im schnellen Umschaltspiel nach eigenen Ballgewinnen sieht der Mann an der Seitenlinie eine weitere Stärke seines Spielers. „Mit seiner Mischung Vielseitigkeit und Spielverständnis ist Björn für uns ein wichtiges Element in der Feldüberbrückung der ersten und zweiten Welle.“, erklärt er.

Björn Wähmann selbst zeigt ist ebenfalls erleichtert über die Verlängerung seines Vertrages und zeigt sich dankbar über das entgegengebrachte Vertrauen seitens der Habenhauser Verantwortlichen rund um Trainer Ruckh und Manager Thomas Hasselmann: „Ich bin froh darüber, ein weiteres Jahr Teil dieser Mannschaft sein zu können. Natürlich haben die vielen Jahre Leistungshandball ihre Spuren hinterlassen. Doch noch fühle ich mich körperlich fit und sehe die Chance, unseren jungen Spielern durch meine Erfahrung eine wichtige Entwicklungshilfe geben zu können.“, fasst der Familienvater die Vertragsverlängerung zusammen.

Der ATSV Habenhausen setzt durch die Verlängerung mit Björn Wähmann ein weiteres Signal in Sachen Kontinuität. „Wir wollen jungen, hochtalentierten Spielern aus der Region ein zuhause bieten.“, schildert Ruckh den Habenhauser Weg und fügt an: „In einer jungen Mannschaft bedarf es einem guten Mix aus Erfahrung und jugendlicher Unbekümmertheit. Mit seiner Erfahrung wird Björn Wähmann auch in der Zukunft ein wichtiger Ansprechpartner für den Rest der Mannschaft sein.“.

Foto: Nils Conrad
Foto: Nils Conrad
Foto: Robin Wolter